Erzieherin

Neue Standorte für Kita-Seminare und Fortgeschrittenen-Kurse

Bild des Benutzers Vivian König

Zwergensprache Kurse für fortgeschrittene Familien gibt es als Eltern-Kind-Gruppen und Workshops genauso wie unsere Kita-Seminare zu Babyzeichen für Erzieherinnen und Tagesmütter nun auch an diesen Standorten:
in Deutschland bei:
- Sabine Woller in Köln
- Kerstin Fehst in Stuttgart
- Lorena Bellersen in Münster
- Sandra Froschauer in München
- Hanna Kanert in Hattersheim

in Italien bei:
- Edeltraud Matzohl in Meran und Schlanders
in Österreich bei:
- Bettina & Gerhard Dutzler in Gmunden und Vöcklabruck
- Kathleen Kammerer in Bad Hall
- Karin Ingolitsch in Graz
- Doris Reichhard in Amstetten

 

Tags: 

Neue Kursorte ab Herbst 2018

Bild des Benutzers Vivian König

Unser KursleiterInnen-Team ist im August 2018 weiter gewachsen. Wir freuen uns über Verstärkung durch begeisterte neue Kolleginnen und einen ganz tollen Kollegen für unsere Zwergensprache Babykurse, Eltern-Workshops und Fachseminare in:

in Deutschland:
- Sabine Woller (Delfi-Kursleiterin & Doula) in Köln
- Nora Liebig (Trageberaterin) in Paderborn
- Tanja Schmidt (Erzieherin & Ergotherapeutin) in Lübeck
- Sandra Froschauer (Kinderkrankenschwester & Stillberaterin i.A.) in München
- Michaela Kurdum für Delitzsch, Dessau & Köthen
in Österreich:
- Bettina Dutzler & Gerhard Dutzler für die Regionen Gmunden & Vöcklabruck
in Italien:
- Edeltraud Matzohl (Logopädin) für die Region Meran, Schlanders, Bozen

Tags: 

Babyzeichen Fortgeschrittenen-Kurse und KiTa-Seminare nun auch in diesen Orten verfügbar

Bild des Benutzers Vivian König

Am Wochenende haben mehrere Zwergensprache-KursleiterInnen eine Weiterbildung absolviert, so dass Babyzeichen Eltern-Kind-Gruppen mit Babys ab 12 Monaten sowie unser KiTa-Programm als Weiterbildungs-Seminar für ErzieherInnen, Tagesmütter, Tagesväter sowie Kindereinrichtungen zur spielerischen Sprachförderung im U3-Bereich, für Kinder mit Migrationshintergrund sowie in integrativen Einrichtungen ab sofort auch in folgenden Orten und Regionen angeboten werden:

 

Graz und Frohnleiten (AT) bei Angelika Macher;

Bezirk Vöcklabruck (AT) bei Kindergartenpädagogin Barbara Leitner;

Vechta und Diepholz bei Katharina Gatz;

Marburg und Umgebung bei der angehenden Gebärdendolmetscherin Marina May;

im Sauerland rund um Arnsberg, Meschede und Sundern bei Mareike Dorda;

sowie in Duisburg bei Pädagogin Eva Fayz

 

Gern kommen wir auch direkt in Ihre Einrichtung oder sind für Vorträge und Weiterbildungen für Träger und Bildungsinstitute mit Seminaren zur Sprachförderung für Fachkräfte in der Kinderbetreuung landesweit buchbar.

 

 

Tags: 

Neue Kursorte für den Herbst 2016

Bild des Benutzers Vivian König

Ein wiederum schönes Ausbildungswochenende mit sehr sympathischen neuen Kolleginnen liegt hinter mir und ich freue mich, dass die Zwergensprache in allen drei Ländern wächst und gedeiht. Zukünftig gibt es ab Herbst auch an diesen neuen Standorten unsere Eltern-Kind-Gruppen und Babyzeichen-Workshops bei diesen Zwergensprache-Kursleiterinnen:
 
in Dortmund bei der Heilpädagogin und Erzieherin Antje Klöcker, die gebärdenfit ist und u.a. am Zentrum für Gehörlosenkultur arbeitet.
 
in Dortmund sowie dem Raum Waltrop / Recklinghausen bei Heilpädagogin und Kinderkrankenschwester Nadine Vavra.
 
in Marburg und Kirchhain bei Marina May, die u.a. auch als Integrationskraft an einer Förderschule und VHS-Dozentin gebärdenkompetent ist.
 
in Saalfeld, Rudolstadt und Bad Blankenburg bei Constanze Meilahn, die auch Kanga-Kurse für Mamis gibt.
 
in München-Nord und Garching bei der Grundschullehrerin Christina Lobsiger u.a. in der Hebammenpraxis Wunderkind.
 
in Lörrach und Umgebung beginnt die Baseler Grundschullehrerin Michèle Zeggari, so dass es hier auch endlich wieder Kursangebote hat.
 
und in Österreich verstärkt Katharina Plank als zweifach babyzeichen-erfahrene Mama unsere Kärntener Regionalgruppe im Bezirk Spittal an der Drau.

Tags: 

Neue Kursorte für den Frühling 2016

Bild des Benutzers Vivian König

Die Zwergensprache wächst und gedeiht in allen drei Ländern ;-):

In Deutschland gibt es unsere Eltern-Kind-Gruppen und Workshops neu bei diesen Kursleiterinnen:

 

in Vechta und Diepholz bei Katharina Gatz von der Trageberatung Rehden,

in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis bei Brenda Schmude,

in Erlangen bei Nikola Schmidtgen, die auch Babyschwimm-Kurse gibt,

in Düsseldorf und Duisburg startet die Erzieherin Judith Grommes,

und in Chemnitz freuen wir uns über Isabel Freitag als eine dritte lokale Kollegin im Bunde.

 

In Österreich übernimmt die Kindergartenpädagogin Sandra Fasching Hollabrunn und Horn.

Michaela Schmetterer betreut neu den 7. Bezirk in Wien, wo sie auch Kanga-Trainerin ist. Wir freuen uns auf ihr neues Zwergensprache Babykurs Angebot in der bald eröffnenden Kanga-World.

 

Auch unser Schweizer Team bekommt Verstärkung. Und zwar in der Region Basel durch Heilpädagogin Eliane Fässler.

Tags: 

Kinder besser verstehen: So geht die Sprache der Zwerge

Bild des Benutzers Vivian König

In Fritzlar und Umgebung laufen bei unserer neuen Kollegin Bettina Sauer derzeit nicht nur vier Babyzeichen-Kurse parallel, ab sofort gibt es bei ihr auch Eltern-Kind-Kurse für Fortgeschrittene und außerdem unser Zwergensprache KITA-Programm für Erzieherinnen, Tagesmütter und ganze Einrichtungen. Bettina hat im Januar die Weiterbildung dafür absolviert.
Am Freitag wurde dieser schöne Beitrag bei ihr für einen Zeitungsartikel  in der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) gefilmt. Schaut und lest selbst, was sie aus ihren Erfahrungen erzählt:

http://www.hna.de/…/fritzl…/geht-sprache-zwerge-6037488.html

 

Tags: 

Zwergensprache in "Chancen durch Interkulturalität"

Bild des Benutzers Vivian König
Zwergensprache KITA Programm Resonanz

In der Winterausgabe der KITA Zeitung "Chancen durch Interkulturalität" aus Merzig im Saarland berichtet eine Erzieherin aus der Krippe über ihre Erfahrungen mit der Zwergensprache in einem multikulturellen Umfeld und schreibt u.a. Folgendes:
„Der Vorteil für Eltern und Erzieherinnen ist die sofortige Anwendbarkeit der Gesten ohne große Vorbereitung. Sobald der Grundgedanke „gleiches Wort = parallel gezeigte Gebärde“ verstanden und gelebt wird, werden die unterstützenden Gesten zum Alltag.
Und plötzlich merkt man, wie einfach es für alle Beteiligten sein kann, sich trotz Sprachbarriere zu verstehen.“

Weiteres Feedback aus anderen Einrichtungen gibt es unter:
http://www.babyzeichensprache.com/kita-resonanz.php

 

Tags: 

Babyzeichen Fortgeschrittenen-Kurse und KiTa-Seminare nun auch in diesen Orten verfügbar

Bild des Benutzers Vivian König

Im Januar haben weitere Zwergensprache-Kursleiterinnen die Ausbildung für die Fortgeschrittenen-Kurse und unser Kita-Programm absolviert, so dass Babyzeichensprache Eltern-Kind-Gruppen mit Babys ab 12 Monaten sowie unser KiTa-Programm als Weiterbildungs-Seminar für ErzieherInnen, Tagesmütter, Tagesväter sowie Kindereinrichtungen zur spielerischen Sprachförderung im U3-Bereich, für Kinder mit Migrationshintergrund sowie in integrativen Einrichtungen nun auch in folgenden Orten und Regionen angeboten werden:

  • Stuttgart, Kornwestheim und Umgebung bei Dorit Maute
  • Landkreis Helmstedt und Braunschweig bei Logopädin Nina Diedrichs
  • Landkreis Weiden in der Oberpfalz bei Erzieherin Angelika Dexheimer
  • Hoyerswerda, Spremberg und Senftenberg bei Mandy Pötzsch
  • Villach (AT) bei Dipl. Kindergarten- und Hortpädagogin Melanie Kogler
  • Landkreis Rosenheim und Bad Aibling bei Dipl. Sozialpädagogin Heidi Ruppert
  • Sauerlach, Grünwald, Ober- und Unterhaching bei Alena Laux

Sprechen Sie diese Referentinnen oder eine Kolleginnen in Ihrer Nähe aus unserem großen Kursleiter-Team bitte einfach an. Unter www.babyzeichensprache.com finden Sie die regionalen Kontakte und unsere aktuellen Termine.
Gern kommen wir auch direkt in Ihre Einrichtung oder sind für Vorträge und Weiterbildungen für Träger und Bildungsinstitute mit Seminaren zur Sprachförderung für Fachkräfte in der Kinderbetreuung buchbar.

Tags: 

Zwergensprache nun auch in Weiden/Opf.

Bild des Benutzers Bettina Behringer

Endlich kann die Zwergensprache auch in der nördlichen Oberpfalz angeboten werden. Seit Anfang Dezember veranstaltet unsere Kursleiterin Angelika Dexheimer in Weiden Babykurse und Workshops. Als Erzieherin und Mutter weiß sie die Vorteile der Babyzeichensprache zu schätzen und freut sich, ihr Wissen nun auch an andere Eltern weitergeben zu können.
Diese Neuerung war sogar der Tageszeitung „Der neue Tag“ einen Bericht wert. Die Online-Ausgabe dazu findet sich unter:  http://www.oberpfalznetz.de/onetz/4396001-118-am-liebsten-bohrende-gesten,1,0.html
Die nächsten Kurse im Kinderhaus Tohuwabohu starten im Januar 2015. Wer keine Zeit für einen Babykurs hat, kann sich die Bayzeichensprache auch in einem 3-stündigen Workshop im Februar näher bringen lassen.
Nähere Informationen zu Angelika Dexheimer und ihren Kursangeboten finden sich unter: http://www.babyzeichensprache.com/zwergensprache/kursort/weiden.php

Tags: 

Tag der Kinderbetreuung am 13. Mai

Bild des Benutzers Vivian König

Zum "Tag der Kinderbetreuung" am 13. Mai 2013 bietet die „Zwergensprache“ bundesweit Vorträge zur sprachbegleitenden Babyzeichensprache an. Für alle Kinderbetreuer, ob Tagesmütter oder -väter, ErzieherInnen, Kinderpflegerinnen oder Krippenfachkräfte, ist der Vortrag als Dank für ihren Einsatz und ihre Hingabe kostenlos.

Der Tag der Kinderbetreuung wird am 13. Mai 2013 zum 2. Mal durchgeführt. Ziel des bundesweiten Aktionstages ist es, der familienergänzenden Kinderbetreuung, Bildung und Erziehung in Deutschland den Stellenwert zu geben, der ihr zusteht. Rita Süssmuth unterstützt die Idee und dankt allen Kinderbetreuern für ihr Engagement.

In der Babyzeichensprache wird das gesprochene Wort von einer bestimmten Geste begleitet. Das kennen alle von Begriffen wie Da!, winke-winke, lecker etc. Eltern und Betreuer nutzen ja seit je her schon einige der Babyzeichen mit guter Erfahrung. Babyzeichensprache hat über 300 Handzeichen zur Auswahl (u.a. Licht, trösten, noch mehr, Schnuller, helfen, teilen, Musik... ) Aus diesem Fundus wählt jede Familie, jede Krippe und auch jedes Kind die für sie passenden Zeichen zu den Worten im Alltag je nach Bedarf individuell aus.

In der Betreuung von Kindern zu Hause, in Krippen und in der Kindertagespflege ist die Babyzeichensprache ein wichtiger Schritt zur gemeinsamen wertschätzenden Kommunikation. Durch den frühen gemeinsamen, gegenseitigen, verständnis-vollen und fröhlichen Austausch mit ihrer Umwelt wächst die Sprachlust der Kinder schneller. Man hat beobachtet, dass Kinder, die mit Babyzeichensprache aufgewachsen sind, früher und weitaus umfassender sprechen. Ihr Sprachverständnis war größer und damit auch das frühe Verständnis von Zusammenhängen - was sich auch in ihrer gesamten Entwicklung positiv auswirkt.

http://tag-der-kinderbetreuung.de/unterstuetzer/

Tags: