Geschichte

Integration vereinfachen

Eine ehemalige Kollegin erzählte mir mal diese Geschichte:

Erlebnis bei Tagesmutter von Tobias
Die Tagesmutter von meinem kleinen Sohn betreut u.a. auch einen fast 3jährigen Bub, dessen Muttersprache nicht Deutsch ist. Aber auch seine Muttersprache beherrscht er noch nicht wirklich. Zusammen mit der TM lernt er langsam Deutsch und kann bereits einige Wörter sagen, aber muss man sehr oft raten, was er denn meint oder möchte. Als ich einmal Tobias abholen wollte, er aber noch nicht ganz fertig war, kam der Bub zu mir und wollte derweil mit mir spielen. Da ich ihn nicht verstanden habe, habe ich mit ihm zusätzlich in Babyzeichensprache gesprochen. Er hat diese sofort übernommen und konnte mir innerhalb von wenigen Minuten erzählen, dass er gerade „geschlafen“ hatte und seit dem Aufwachen mit dem „Auto“ gespielt hatte. Das Radio, welches zum Einschlafen immer „Musik“ spielt, musste ich mir auch unbedingt noch ansehen. Er hat gestrahlt über das ganze Gesicht, dass ich ihn verstanden habe. … Meine Tagesmutter möchte übrigens nun auch die ganzen Zeichen lernen, weil es ihr sehr hilft im Alltag mit den Kleinen.

Wie wundervoll einfach, nicht wahr?

Tags: 

Kindermund

Eine Mami hat heute in meinem Kurs eine Geschichte ihres 2 Jährigen erzählt. Zu schön ;-)
Der große Bruder erklärt der kleinen Schwester mit Zeigen auf das Auge und anschließendem Zeichen für "Lied" dass dies das Augenlid ist ;-)
 
 
Meine dreijährige Tochter war ein sehr vielzeigendes Zeichensprachekind und ist jetzt natürlich eine große Rednerin mittlerweile. Die Zeichen perfektioniert sie zur Zeit (sie ist meine Assistentin in den Kursen) und wendet sie jetzt auch schon bei ihren "Babys" den Puppen an. Nur leider antworten sie noch nicht ;-)

Tags: