Kommunikation

AFS Stillkongress in Köln

Bild des Benutzers Vivian König

Am jetzigen Wochenende (23./24.04.2016) findet auch der jährliche Stillkongress der Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen Bundesverband e.V. (AFS) in Köln statt. Das Zwergensprache-Netzwerk wird auch dieses Jahr wieder beim Markt der Möglichkeiten vertreten sein und dort an einem Stand Rede und Antwort zum Thema "Babyzeichensprache" stehen. Wir freuen uns schon sehr darauf, den vielen engagierten Stillberaterinnen von diesem wertschätzenden Weg der Kommunikation mit den Kleinsten zu erzählen.
http://www.afs-stillkongress.de/

Tags: 

"Geheime Welt der Babys" auf Servus TV

Bild des Benutzers Vivian König

Der ganze TV-Beitrag über die "Geheime Welt der Babys" ist wundervoll, aber ab Minute 40 bzw. 46 wird's richtig interessant!
http://www.servustv.com/at/Medien/Die-geheime-Welt-der-Babys
Babys verstehen dreimal mehr, als sie selbst schon sprechen können. Mit Gebärden funktioniert effektive Kommunikation viel früher. Und Spaß macht es, wie die Doku aus Großbritannien zeigt!

 

Tags: 

Inspirierendes Video

Bild des Benutzers Karin Patton

Insieme Schweiz, die Vereinigung für Menschen mit einer Behinderung in der Schweiz, ist bekannt für Ihre innovativen Videos. Hier ist ein sehr inspirierendes Video, welches zeigt, wie sogenannt "normale" Menschen unvorbereitet mit Menschen mit einer geistigen Behinderung umgehen. Das Schönste finde ich, wie klar es aufzeigt, dass Lachen die kürzeste Verbindung zwischen 2 Menschen ist. http://likemag.com/de/dieses-geniale-schweizer-video-bringt-die-ganze-welt-zum-staunen

Tags: 

Baby plus Kids - Messe Dresden

Bild des Benutzers Vivian König

An diesem Wochenende (7. und 8. März 2015) können Sie die Babyzeichensprache und unsere Dresdner Zwergensprache-Kursleiterinnen auf der "Baby plus Kids Messe" in Dresden kennenlernen.
An beiden Messetagen gibt es im Erlweinforum im Ostrapark auch Vorträge zum Thema "Zwergensprache - Wie kann ich die Kommunikation mit meinem Kind erleichtern?"
Diese finden am Samstag um 13.15 Uhr und am Sonntag um 12.30 Uhr statt.
Weitere Infos unter: http://www.baby-plus-kids-dresden.de/

Tags: 

„Klein & Groß“ – die Zeitschrift für Frühpädagogik über Babyzeichen

Bild des Benutzers Vivian König

„Klein & Groß“ – die Zeitschrift für Frühpädagogik berichtet in ihrer Januar-Ausgabe über den Einsatz von Gebärdensprache zur Sprachförderung für 0-3jährige Kinder unter dem Titel „Sprechende Hände – Kommunikation mit Kindergebärden“:
http://www.oldenbourg-klick.de/zeitschriften/kleingross/archiv-downloads...

Inhouse-Schulungen für Kitas oder Seminare über Weiterbildungsanbieter wie z.B. die Kindergarten-Akademie bieten die meisten unserer über 150 Zwergensprache-KursleiterInnen an. Weitere Infos unter: http://www.babyzeichensprache.com/kita.php

Tags: 

Zwergensprache-Schnupperstunde

Bild des Benutzers Bettina Behringer

Wer erfahren will, wie leicht die zugewandte Kommunikation mit der Babyzeichensprache gelingen kann, ist herzlich eigeladen zu einer kostenlosen Schnupperstunde am Dienstag, den 13. Januar 2015, um 9:30 Uhr in Schwarzenbruck. Genießen Sie mit Ihrem Kind eine abwechslungsreiche Stunde bei Liedern, Reimen und Tänzen.
Anmelden können sich nicht nur junge Eltern mit ihrem Baby, sondern auch interessierte Fachleute unter Tel.: 09128 / 92 53 99 oder bettina.behringer@babyzeichensprache.com.

Tags: 

Die Kuh auf dem Esstisch

Bild des Benutzers Karin Feist

Dieses tolle Erlebnis hat mir eine ehemalige Kursteilnehmerin gestern geschickt, deren Tochter 15 Monate alt ist:
"Wir sitzen alle beim Abendessen und Helena macht auf einmal das Zeichen für Kuh und ihr spezielles Geräusch dazu. Sie war ganz aufgeregt hat immer auf den Tisch gezeigt, das Zeichen gemacht und Ihr Geräusch. Wir wußten erst gar nicht was sie will. Immer "Da,da! " und das Kuhzeichen. Auf einmal sah ich was sie auch gesehen hatte: Wir hatten auf dem Tisch ein altes Senfglas mit Aufdruck und darauf war keine Kuh -es war ein "Wickie, der Wickinger"-Senfglas und der Helm sah für sie aus wie eine Kuh.
Niemals hätte sie uns darauf hinweisen können wenn sie sich nicht der Zeichen bedienen könnte.
Du hättest ihr zufriedenes Gesicht sehen sollen als wir endlich verstanden hatten. Dafür hat sich jeder Kilometer zu den entfernten Kursorten gelohnt!" (Anmerkung von mir: Die Kursteilnehmerin wohnt ca. 45km von meinem Kursort entfernt und hat mittlerweile drei Kurse bei mir besucht!)
 

Tags: 

Freundschaften über die Eltern-Kind-Gruppen

Bild des Benutzers Kathrin Sedlmeir

Heute hat in Prien am Chiemsee wieder ein neuer Babyzeichen-Kurs sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gestartet.
Bereits in der ersten Stunde haben "die Neuen" alle ihre Kontaktdaten ausgetauscht und wollen sich auch außerhalb der Kursstunden treffen. Immer wieder entstehen neue tolle Freundschaften zwischen den Eltern und den Zwergen. Interessante Gesrpäche über windefrei (4 von 5 Teilnehmern!) oder Stillen ergeben sich. 
Für die "windelfreien" sind Babyzeichen eine tolle Unterstützung im Mitteilen und Erkennen, wann das Baby "muss".
So kann man sagen, Zwergensprache verbindet und schafft Kommunikation im Kreise der Familie und auch zwischen den Teilnehmern! 
Das freut mich so!

Tags: 

hallofamilie.de berichtet über Babyzeichensprache

Bild des Benutzers Vivian König

Unter dem Titel - "Ich zeige dir, was ich will - Gebärden und Zeichen mit Babys erlernen" stellt das Portal hallofamilie.de die Babyzeichensprache vor als Kommunikation mit den Kleinsten ohne Frustration, dafür mit viel gegenseitigem Spaß. Hier könnt Ihr den Artikel selbst lesen:
http://www.hallofamilie.de/eltern-werden/geburt-baby/artikel/1/396-ich-z...
 

Tags: 

LKGS und Zwergensprache

Bild des Benutzers Claudia Spelz

Yannik
 
Es ist so wunderbar, wenn einen begeisterte Kurseltern auch nach Jahren noch auf dem Laufenden halten. So geht es mir mit Yanniks Mama. Sie kam vor über 2 Jahren mit ihm in meinen Kurs. Yannik war damals gerade 6 Monate alt und hatte die erste Operation an seiner Lippen-Kiefer-Gaumenspalte bereits hinter sich. Das er später als andere Kinder anfangen wird zu sprechen war klar und so war die Mutter sehr motiviert Yannik mit der Zwergensprache eine Möglichkeit zu geben auf andere Weise zu kommunizieren. Mit 11 Monaten hat er angefangen seine ersten Zeichen zu machen. Seine Erzieherinnen wurden auf Initiative der Eltern geschult, bevor er mit einem Jahr in die Kita kam. Sie nutzen die Zeichen für alle Kinder gleichermaßen und leben so Inklusion.
Mit 1,5 Jahren kam eine richtige Zeichenexplosion. Nach einer weiteren OP durfte Yannik sich im Krankenhaus ein Stofftier aussuchen. Zunächst wählte er einen Teddy, entschied sich dann aber um. „Ich möchte doch das Schwein“ konnte er seiner Mutter mit Gesten zeigen. Da staunte auch das Pflegepersonal.
Er nutzt unglaublich viele Zeichen, darunter viele selbst erfundene, und kann ganze Geschichten mit Gesten erzählen. Dabei hält er einen intensiven Blickkontakt mit seinem Gegenüber. Nach den OPs und vielen Trainingseinheiten für die Mundmuskulatur kommen jetzt mit 2,5 Jahren immer mehr gesprochene Wörter. Seine Mutter schrieb mir jetzt in einer Mail: „Die Zeichen helfen uns immer noch, bei der Verständigung. Yannik plappert richtig viel, fängt an mit zwei- und drei-Wort-Sätzen, aber vieles ist noch undeutlich. Vieles verstehe ich aus dem Kontext heraus, aber manchmal habe ich auch Schwierigkeiten ihn zu verstehen, so benutzt er weiter die Zeichen und alles ist gut!!! Von allen Seiten habe ich immer gehört, warum ich mit meinem Kind Zeichen mache. Ich bin soooo froh über diese Kommunikation. Ich habe das Gefühl, ich kann meinen Sohn dadurch viel besser verstehen und er hat gelernt, sich auszudrücken.“ Auch seiner kleinen Schwester versuchen Yannik, seine Mama und die Oma schon Zeichen beizubringen.
 

Tags: 

Seiten